Unser Schulprogramm

Gemeinsam lernen – eigene Stärken entwickeln

Schwerpunkte des Schulprogramms

Die Gesamtschule Oppum ist eine Schule im Aufbau. Sie startete fünfzügig zum Schuljahr 2016/ 2017. In den nächsten Jahren wird unser pädagogisches Konzept mit den Aufgaben wachsen, die jede neue Jahrgangsstufe an uns stellt. Die besonderen Schwerpunkte des Schulprogramms werden vom Kollegium gemeinsam mit Eltern und Schülern erarbeitet. Da wir uns als inklusive Schule verstehen, haben wir dabei alle Schülerinnen und Schüler im Blick.

Die Gesamtschule Oppum ist eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens und  bietet gemeinsamen Unterricht für Kinder mit und ohne Handicap an.

Organisation des Unterrichts:

  • Unterrichtsbeginn : 8.00 Uhr.
  • Dauer der Unterrichtseinheiten : 45 und 90 Minuten.
  • gebundener Ganztag: bis 15 Uhr 50 ( Montag, Dienstag und Mittwoch).
  • gemeinsames Frühstück in der Klasse
  • Mittagsverpflegung in der Mensa
  • Angebote in den Pausen

Fremdsprachen:

  • Englisch ab Kl. 5
  • Spanisch ab Kl. 6
    Das weitere Fremdsprachenangebot ab Klasse 8 wird von der Schulkonferenz festgelegt.

Besonderheiten:

  • Die Gesamtschule arbeitet mit verschiedenen Künstlern und anderen Kooperationspartnern im Ganztag.
  • Individuelle Förderung
  • Berufsorientierung: Die Schule wird am Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ teilnehmen und ab Klasse 8 ein schuleigenes Curriculum zur Berufs- und Studienorientierung entwickeln. In Klasse 8 werden alle Schüler innen und Schüler an Potenzialanalysen teilnehmen und Berufserkundungen durchführen. Im Juni 2017 wurde die erste Kooperation mit einem Partner aus der Wirtschaft geschlossen. Das Krefelder Tiefbau-Unternehmen Gebr. Kickartz GmbH wird unsere Schule bereits frühzeitig im Bereich der Berufsorientierung unterstützen.

Ausstattung:

In den kommenden Jahren wird ein Neubau entstehen, der den Anforderungen einer Gesamtschule gerecht wird. Die Gegebenheiten der Realschule Oppum werden mit genutzt